- ebook & Signaldienst -

Gut schlafen mit Aktien

Eine andere Handels- und Management-Strategie

Gut schlafen mit Aktien ???

... das können Sie nur, wenn Ihnen die großen und kleinen Kursschwankungen an der Börse keine Schmerzen (schlaflose Nächte) bereiten.

Um schlaflose Nächte zu vermeiden, brauchen Sie einen glasklaren Plan. Sie brauchen eindeutige Kauf- und Verkaufs- Regeln. Und Sie brauchen unbedingt einen Managementplan für unvorhersehbare Situationen.

Mit Aktien gut schlafen ist eine Sache. Gewinne mit Aktien zu machen, ist aber eine ganz andere Geschichte. Wenn Sie beides wollen, dann brauchen Sie nicht nur einen Plan, sondern Sie müssen auch das Gegenteil von dem tun, was die große Masse (das Publikum bzw. die Kleinanleger) macht.

Im Null-Summen-Spiel Aktienhandel können Sie nur das gewinnen, was andere verlieren. Sie müssen also anders denken und auch anders handeln. Lesen Sie dazu auch unseren kostenlosen BLOG Welt der Aktien.

 

Alles Wichtige in einem eBook!

Im Praxis-Handbuch „Gut schlafen mit Aktien“ stellen wir Ihnen unsere anderen Kauf- und Verkaufs- Regeln für einen risikoarmen Aktienhandel detailliert vor. Diese (anderen) Regeln sind für viele Neu-Börsianer (und Fortgeschrittene) ungewohnt oder sie haben noch nicht von ihnen gehört.

Unsere (anderen) Regeln sind aber nicht magisch oder geheim. Sie sind einfach nur logisch. Und obwohl diese Regeln schon uralt sind, werden sie von vielen Kleinanlegern aus Unkenntnis nicht verwendet.

Zusätzlich lernen Sie eine Management-Methode kennen (und das ist entscheidend), die Sie auch in unvorhersehbaren Situationen mit Ihren Aktien gut schlafen lässt. Darüber hinaus steht Ihnen bei Fragen ein kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

Das eBook umfasst die komplette Vorgehensweise für den Aufbau eines Aktien-Depots mit passiven Dividendenaktien. Nach einer sehr kurzen Einarbeitungsphase können Sie dank unseres Signaldienstes sofort beginnen.

Blick ins eBook ⇓

(zum Lesen anklicken +)

Den Wunsch Geld zu vermehren haben viele Anleger. Und wir gehen davon aus, dass auch Sie diesen Wunsch haben. Damit Sie dieses Vorhaben in die Tat umsetzen können, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Aktien zu kaufen ist eine Möglichkeit. Mit dem Handel von Aktien können Sie Kursgewinne erzielen und mit dem Besitz von Aktien können Sie Dividendenzahlungen bekommen. Sie können sogar beides.

Theoretisch könnte jeder Börsianer sein Geld mit Aktien vermehren. Praktisch ist das aber nicht möglich. Der Hauptgrund dafür liegt im Wesen der Börse und somit auch im Wesen der Aktie. Der Aktienhandel (nicht der Besitz von Aktien mit Dividendenzahlung) ist ein sogenanntes „Null-Summen-Spiel“. Das bedeutet, dass alles was der eine Börsianer gewinnen will, ein anderer Börsianer verlieren muss. Alles was Sie gewinnen wollen (Kursgewinne), muss ein anderer verlieren (Kursverluste).

Das bedeutet aber auch, dass alles was Sie verlieren, immer ein anderer gewinnt. An der Börse geht kein Geld verloren und wird auch nicht verbrannt. Wenn aber Ihre Kursverluste Ihre Dividendenzahlungen übersteigen, dann war es für Sie ein schlechtes Geschäft. Dann haben Sie nicht Ihr Geld vermehrt, sondern das Geld der anderen. Das muss aber nicht sein!

Kostolany´s bekanntester Spruch lautet: Aktien kaufen – Schlaftablette nehmen – reich aufwachen! Damit hatte André Kostolany recht. Aber er hatte auch immer einen Plan.

Damit Sie mit Ihren Aktien gut schlafen können, brauchen Sie einen glasklaren Plan.

Sie brauchen einen Handelsplan (Tradingplan) der frei ist von Emotionen wie Angst und Gier. Der frei von Wunschdenken, frei von Hoffnungen und frei von Ratschlägen und Börsentipps ist.
Ihr Tradingplan muss eindeutige Regeln enthalten. Regeln, die Sie auch ohne großen Zeitaufwand und ohne Hochschulstudium in der Praxis umsetzen können.

Die folgenden Regeln müssen immer enthalten sein.

Regeln für den Kauf:
Was wird gekauft, wie viel wird gekauft, wann wird gekauft, wie oft wird gekauft?

Regeln für den Verkauf:
Was wird verkauft, wie viel wird verkauft, wann wird verkauft, wie oft wird verkauft?

Das allein reicht aber nicht aus. Sie brauchen auch Regeln (Management-Plan) für den Fall, dass unvorhergesehene Situationen (typisch für die Börse) eintreten. Sie müssen genau wissen, was zu tun ist, wenn Ihr erster Handelsplan nicht sofort auf geht. Nur mit einem Management-Plan für unvorhersehbare Situationen werden Sie ruhig mit Ihren Aktien schlafen können. Noch besser wäre es, wenn Sie vorbeugende Maßnahmen für solche Situationen ergreifen.

Wenn Sie es wirklich ernst meinen mit Ihrem Wunsch (Geld mit Aktien zu vermehren), dann müssen Sie anders denken und vor allem müssen Sie anders handeln. Sie müssen das Gegenteil von dem tun, was das Publikum (die Mehrheit der Kleinanleger) macht. Nur so können Sie das gewinnen, was die anderen Börsianer verlieren.

Bitte lesen Sie sich das eBook zu Beginn einmal komplett durch.
Auf viele Fragen, die beim Lesen auftreten könnten, erhalten Sie weiter unten eine Antwort.

Einleitung

• Was dieses eBook leisten möchte
• Grundprinzip der Handelsmethode „Gut schlafen mit Aktien“
• Niemand kennt die Zukunft
• Tatsachen akzeptieren und sich anpassen
• Verwendung von ETFs und CFDs
• Auswahlkriterien für Aktien
• Kaufempfehlungen aus anderen Quellen nutzen
• Zeitersparnis durch unseren Signaldienst

Die sieben Grundregeln

• Für die „Gut schlafen mit Aktien“ Methode stellen wir die folgenden 7 Grundregeln auf:

Management der „Gut schlafen mit Aktien“ Methode

• Vorbereitungen für den Kauf von Aktien
• Berechnungen für Kontogrößen von 10.000€ bis 39.999€
• Anzahl aktiver Einzel-Titel anpassen
• Berechnungen für Kontogrößen von 40.000€ bis 99.999€
• Kaufbetrag an die Kapitalhöhe anpassen
• Berechnungen für Kontogrößen von 100.000€ bis 199.999€
• Anzahl aktiver Einzel-Titel anpassen
• Berechnungen für Kontogrößen von 200.000€ bis 499.999€
• Kaufbetrag an die Kapitalhöhe anpassen
• Kontogröße (Kapitalhöhe) richtig berechnen
• Berechnung vor der Verwendung der Management Pro Regeln
• Berechnung während der Verwendung der Management Pro Regeln
• Gewinnziel für Aktien mit und ohne Dividende
• Passive und aktive Einzel-Titel und Aktien
• Gültigkeit der Kaufsignale
• Hauptregel für den ratierlichen Kauf von Aktien
• Regeln für den Erstkauf
• Extra-Regeln für den Nachkauf
• Das spezielle Verkaufsmanagement
• Verkaufs – Regeln für Aktien ohne Dividende
• Verkaufs – Regeln für Aktien mit Dividende
• Spezial – Regeln für den Verkauf von ratierlichen Käufen
• Gewinnziele an aktuelle Marktvolatilität anpassen

Fazit

• Bleiben Sie wachsam
• Fragen Sie immer nach dem Warum
• Verlieren gehört dazu
• Abschlussbetrachtung

Der Zweck dieses eBooks ist es, in einer verständlichen Form Hilfestellung bei der Geldvermehrung mit Aktien zu geben. Zu Beginn möchten wir eines klarstellen. Dies ist kein Buch der Art, „Wie werde ich an der Börse schnell, ohne Arbeit und ohne Risiko reich“. Diesen Weg gibt es nicht!

Es gibt aber die Möglichkeit, dass Sie Ihr Geld mit risikoarmen Handelsmethoden einfacher und mit weniger Zeitaufwand vermehren können.

Die „Gut schlafen mit Aktien“ Methode gehört zu den risikoarmen Handelsmethoden für Aktien. Die Umsetzung ist nach einer kurzen Einarbeitungsphase sehr einfach und mit unserem Signaldienst äußerst zeitsparend. Die Schnelligkeit, mit der Sie Ihr Geld vermehren können, ist abhängig von der aktuellen Börsenphase und somit nicht seriös vorhersagbar.

In diesem eBook zeigen wir Ihnen anhand vieler konkreter Beispiele, wann Sie zu welchen Kursen wie viele Aktien kaufen und verkaufen könnten, um echte Gewinne zu machen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich risikoarm ein Dividenden-Depot mit passiven (gratis) Aktien aufbauen könnten.

Risikoarm und einfach bedeuten aber auch, die Regeln zu kennen und einzuhalten. Dafür bedarf es manchmal etwas mehr Geduld und Ausdauer.

Oder wie es André Kostolany ausdrückte:

„Ich kann Ihnen nicht sagen, wie Sie schnell reich werden an der Börse. Ich kann Ihnen aber sagen, wie Sie schnell arm werden. In dem Sie versuchen, schnell reich zu werden“.

Das Grundprinzip der Handelsmethode ist auf eine risikoarme Vermehrung von Geld mit Hilfe von Aktien ausgerichtet. Der erforderliche Zeitaufwand für den Nutzer soll dabei so gering wie möglich gehalten werden.

Verfügbares Kapital wird ratierlich auf unterbewertete Einzel-Titel (Aktien/ETFs) breit gestreut und im richtigen Moment in „echte“ Gewinne umgewandelt.

Aktien ohne Dividendenzahlungen werden zum Aufbau von Eigenkapitalkapital genutzt.

Aktien mit Dividendenzahlungen werden nach einer Teilgewinnrealisierung in passive Aktien umgewandelt und zur Generierung eines passiven Einkommens verwendet.

Ein echtes passives Einkommen besteht aus Dividendenzahlung von Aktien, für deren Kauf kein Eigenkapital aufgewendet werden musste.

Für die notwendige Verlustbegrenzung verwenden wir keinen StopLoss. Wir verzichten mit Absicht auf diese Variante und nutzen eine intelligentere Strategie.

Nichts und niemand kann die zukünftige Kursentwicklung zuverlässig voraussagen - kein Analyst und keine Analyse. Könnten sie es, gäbe es keine Verlierer und Sie bräuchten auch keine Schutzmaßnahmen für eine Verlustbegrenzung. Das bedeutet, dass die Ergebnisse jeglicher Art von Analysen immer nur Prognosen sind. Prognosen, die eintreffen können oder auch nicht.

Sie müssen auch jederzeit damit rechnen, dass die Unternehmen ihre Dividendenzahlungen erhöhen, verringern oder sogar aussetzen können. Aktiengesellschaften können sogar Pleite gehen und von der Börse verschwinden. Das alles ist schon passiert und wird wieder passieren.

Nachrichten, Börsenmeldungen und Zahlen können falsch sein oder wurden manipuliert. Das kommt viel häufiger vor, als von den meisten Anlegern vermutet wird. Zusätzlich wird die Börse durch den Hochfrequenzhandel immer chaotischer (schnellere und extremere Volatilitätswechsel).

Tatsachen akzeptieren und sich anpassen

Mit unseren speziellen Kauf- und Verkaufsstrategien und dem anschließenden Management für unvorhersehbare Situationen passen wir uns den oben genannten Tatsachen an. Durch die breite Streuung auf viele Einzel-Titel und der konsequenten Positionsgrößenbegrenzung kann das Verlustrisiko auf ein Minimum reduziert werden. Damit wir bei Kursschwankungen nicht unnötig ausgestoppt werden, verzichten wir auf die sonst übliche Verwendung von Schutzstopps (StopLoss). Die genaue Vorgehensweise für die Verlustbegrenzung wird in den Management-Regeln beschrieben.

Die intelligente Realisierung von Gewinnen ermöglicht zusätzlich den Aufbau eines Dividendendepots mit passiven (gratis) Aktien. Passive (gratis) Aktien sind Aktien, für die kein Eigenkapital aufgewendet werden musste.

Diese Form der Gewinnrealisierung reduziert das Risiko weiter und erhöht nach und nach den Bestand an passiven Dividendenaktien. Mehr Dividendenaktien bringen mehr Dividendenzahlungen. Mehr Dividendenzahlungen bringen mehr passives Einkommen.

Ergänzend zu „echten“ Aktien können auch börsengehandelte Fonds (ETF - exchange-traded fund) genutzt werden. Von der Verwendung von Hebelprodukten (z. B. CFDs) raten wir ausdrücklich ab.

Bei der Auswahl der Aktien orientieren wir uns an der Vorgehensweise von Benjamin Graham (Buch: Intelligent Investieren) für unterbewertete Papiere und den Börsenweisheiten und Erfahrungen von André Kostolany. In unsere Aktienauswahl beziehen wir den Buchwert (KBV), die Dividendenzahlung, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), den historischen Kursverlauf und das Handelsvolumen mit ein.

Wir unterscheiden beim Verkaufsmanagement zusätzlich zwischen Aktien, die eine Dividende zahlen und denen, die keine Dividende zahlen. Die Verkaufsregeln werden den jeweiligen Situationen zugeordnet.

Die Trade- und Managementstrategien der „Gut schlafen mit Aktien“ Methode können Sie selbstverständlich auch für Ihre eigenen Auswahlkriterien verwenden.

Sie können sich an die Kriterien aus dem oben genannten Buch halten. Sie können die Kriterien an Ihre Bedürfnisse anpassen oder Ihre ganz eigenen Kriterien aufstellen.

Sie könnten sogar Handelsempfehlungen aus anderen Quellen verwenden.

Die Verwendung mit anderen Auswahlkriterien ist sehr einfach. Wenn Sie ein Unternehmen gefunden haben, dessen Aktien Sie kaufen wollen, verwenden Sie 1:1 die Regeln für Kauf, Verkauf und Management.

Sie müssen nur darauf achten, dass die Aktien logischen Auswahlkriterien entsprechen. Nach der Auswahl halten Sie sich konsequent an die vorliegenden Trade- und Managementregeln.

Das Leben besteht nicht aus der Börse und als privater Investor haben Sie besseres zu tun, als ständig die Börsenkurse zu beobachten und nach Kauf-Signalen Ausschau zu halten. Aber dennoch muss diese Arbeit getan werden.

Die Suche nach Aktien, die den Kriterien unserer Kaufregeln entsprechen, kann sehr zeitaufwendig sein. Abhängig davon, welche Börsenplätze und Länder für Sie relevant sind, können das über 8.000 Einzel-Titel werden. Selbst eine Beschränkung auf Europa (XETRA) und die USA mit S&P 500, Nasdaq 100, Russel 2000 und Dow Jones 30 stellt eine zeitliche Herausforderung dar. Hinzu kommt eine Auswahl an Index-ETFs für den restlichen Teil der Welt.

Mit unserem Signaldienst sparen Sie sich diesen erheblichen Zeitaufwand. Sie erhalten wöchentlich eine Übersicht mit allen Kaufsignalen auf unserer Website. Sie erhalten konkrete Angaben zu Kauf- und Verkaufskursen der jeweiligen Aktien oder ETFs.

Der Vorteil der Zeitersparnis wird von unseren Kunden besonders geschätzt.

Alle Leistungen im Überblick:

eBook im PDF Format (38 A4 Seiten)
Signaldienst nach Wahl: Sofort-Zugang bzw. 3 oder 12 Monate
kostenloser eMail Support zum eBook und Signaldienst
eine kostenlose Online-Coachingstunde zur Einarbeitung
Software Stock Manager bei 12 Monaten Signaldienst

eBook Gut schlafen mit Aktien
mit Sofort-Zugang zu Live-Signalen
nur € 149,00

eBook Gut schlafen mit Aktien
mit 3 Monaten Live-Signalen
nur € 299,00

eBook Gut schlafen mit Aktien
mit 12 Monaten Live-Signalen
nur € 699,00