CFD Handel Teil 5

Mit CFD´s handeln oder nicht handeln?

Das ist hier die Frage?

Sie können mit CFD´s handeln. Sie können mit CFD´s auch Gewinne realisieren.

Sie sollten CFD´s jedoch nur zum kurzfristigen Spekulieren als Alternative zu Aktien, Futures und Optionen verwenden.

Sie sollten CFD´s nur dann verwenden, wenn Ihr Konto für die anderen Finanzprodukte noch zu klein ist. Zu klein ist nach unserer Definition eine Kontogröße von unter 10.000 Euro.

Was Sie niemals tun sollten!

CFD´s für eine kurz-, mittel- oder langfristige Investition als Ersatz für Dividenden-Aktien verwenden.

Beim Handel mit CFD´s treten Sie immer in Konkurrenz mit Ihrem CFD-Broker. Ihre CFD Gewinne müssen immer von Ihrem CFD-Broker bezahlt werden. Ihre Gewinne sind immer die Verluste Ihres CFD-Brokers.

Wenn Sie sich für das „Spekulieren“ mit CFD´s entschließen, dann sollten Sie folgende Punkte beachten.

Da Ihr CFD-Broker nur an Ihren und den Verlusten andere Börsianer verdienen kann, wird er unterm Strich alles Notwendige tun, um sein Ziel (viel Geld verdienen) zu erreichen. Ihr CFD-Broker wird es niemals zulassen, dass Sie und die anderen Börsianer über einen längeren Zeitraum ständig hohe Gewinne einfahren, die er bezahlen muss.

Wenn Ihr (oder auch jeder andere) CFD-Broker mehr Verluste als Gewinne macht, ist er eher früher als später pleite. Wenn Ihr CFD-Broker pleite ist, sind nicht nur Ihre Gewinne weg, sondern auch Ihr Eigenkapital ist verloren.

Broker sind auch keine Samariter und lassen ausgerechnet Sie (ausnahmsweise) am laufenden Band hohe Gewinne machen. Jeder Broker will und muss Geld „verdienen“!

 

Ihr Broker hat Sie immer im (digitalen) Blick. Er weiß, wann Sie traden und was Sie traden. Er weiß in Echtzeit, wie viel Sie gewinnen (er verliert) oder wie viel Sie verlieren (er gewinnt). Er weiß, wo Sie in den Trade einsteigen. Er weiß, wo sich Ihr StoppLoss und Ihre Gewinnziele befinden. Er weiß, ob und welche Indikatoren sie verwenden. Er was alles über Sie und Ihr Vorgehen.

Und was wissen Sie über Ihren CFD-Broker? Was wissen Sie wirklich über denjenigen, der Ihre Gewinne bezahlen soll?

Auf jeden Fall wissen Sie zu wenig! Und deshalb ist es klug, und es hat sich auch in der Vergangenheit bewährt, wenn Sie folgenden Regeln bei Ihrer CFD-Spekulation beachten.

Verwenden Sie nur ein kleines Trading-Konto. Kalkulieren Sie immer eine Pleite des CFD-Brokers mit ein. Von einer Pleite erfahren Sie am Freitagabend (siehe Refco). Wir haben das 2005 schon erlebt. Das ist wirklich nicht lustig!

Verwenden Sie keine Strategien und Handelssysteme von Ihrem CFD-Broker. Er wird Ihnen weder kostenlos und auch nicht für Geld zeigen, wie Sie gewinnen und er selbst verlieren kann.

Ziehen Sie regelmäßig Gewinne von Ihrem CFD-Konto ab. Versuchen Sie nicht Ihre Positionen kontinuierlich mit Geld aus realisierten Gewinnen zu vergrößern. Ihr Broker hat Sie im Blick.

Denken Sie immer wie ein Broker. Was würden Sie alles tun, um selbst zu gewinnen.

 

Wie Sie mit CFD´s richtig spekulieren, zeigen wir Ihnen im nächsten Teil!

Fortsetzung

zurück zu Teil 4

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Support!

Sie haben spezielle Fragen zu einem Workshop? Als aktives Club-Mitglied können Sie unseren kostenlosen Support 2mal im Monat in Anspruch nehmen. Für eine Terminabstimmung verwenden Sie einfach unser Kontakt-Formular.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen